Edi Krieger räumt ab

Aufgrund der zahlreichen Turnierteilnahmen konnte am Samstag endlich das vereinsinterne Ziel- und Blattlschießen durchgeführt werden. Das Zielschießen konnte Edi Krieger aufgrund der derzeit guten Form letztlich für sich entscheiden. Er fing den lange führenden Zweitplatzierten Jörg Rudolphi noch ab. Drittplatzierter wurde Lothar Oberpriller.
Mit dem neuen Modus im Blattlschießen setzte sich Josef Will als Vereinsmeister vor dem auch hier starken Edi Krieger durch. Peter Richter schoß sich auf Rang 3.
Nach Bekanntgabe der Sieger durch den 1. Vorsitzenden Thomas Preuß verweilte man noch in geselliger Runde im Vereinsheim.
Neben den üblichen Trainingseinheiten erfolgt am Donnerstag um 17.30 Uhr Arbeitseinsatz zur Säuberung des Bahngeländes für das am Samstag stattfindende freie Herbstturnier mit 14 Mannschaften.
Die Mitglieder für den Arbeitseinsatz am Samstag sollen sich in die aufliegende Liste eintragen, ebenso die Kuchenspender.

Der neue Mannschaftsmeister 2018 steht fest

v.l. Thomas Preuß, Edi Krieger, Oskar Will, Manfred Knopper, Jörg Rudolphi, Fred Maier

Bei der am Samstag durchgeführten vereinsinternen Mannschaftsmeisterschaft der Stockschützen gingen die “Könige” mit 10:2 Punkten als Sieger hervor. Gefolgt von den “10” ern mit Lothar Oberpriller, Josef Will, Fred Hoffmann und Michael Datzmann und den “7 ” ern mit Bernd Grünleitner, Sigi Engel, Sepp Sebast und Herbert Porstendörfer. Nach spannenden Spielen setzte sich die Mannschaft mit Jörg Rudolphi, Manfred Knopper, Oskar Will und Edi Krieger als verdienter Meister durch.
Insgesamt kämpften diese Jahr sieben Teams um den Titel.
Der Sieger erhielt von den Vorsitzenden des Vereins, Thomas Preuß und Fred Meier, den neu geschaffenen Wanderpokal überreicht.

Rottenburg steigt spektakulär in die Bezirksliga West auf

v.l. Bernd Grünleitner, Rudi Hilz, Torsten Jackwerth, Sepp Will

Vergangenen Samstag war es wieder soweit. Die Aufstiegsrunden der Kreisoberliga wurden in Bodenkirchen ausgetragen.
Hierbei wird, ganz anders wie z.B. im Hand- oder Fußball, alles an einem einzigen Tag entschieden. So traten 11 Mannschaften aus dem Stockschützenkreis 106 an und spielten die drei Aufstiegsplätze in die Bezirksliga West unter sich aus.
Und wie die Rottenburger spielten. Die Mannen Grünleitner, Will, Hilz und Jackwerth deklassierten in Traumspielen die Gegner und entschieden ungeschlagen, wiederhole ungeschlagen, die Aufstiegsrunde für sich. Einzig Geisenhausen konnte halbwegs standhalten, musste sich aber mit Platz zwei zufrieden geben.
So darf man sich nun im kommenden Sommer in der Bezirksliga West behaupten.

Wir gratulieren unseren Schützen für diese Wahnsinns-Leistung und erhoffen uns für die kommende Saison den Klassenerhalt.

>> zur Ergebnisliste

Stockschützen aus Landshut zu Gast


Das seit vielen Jahren schon mit Spannung erwartete Rückspiel mit den Gästen von Landshut 09 gestaltete sich aus Sicht der Heimmannschaften sehr erfogreich.
Nach einem gemeinsamen Essen begrüßte der 1. Vorsitzende Thomas Preuß die Spieler und Zuschauer und wünschte einen fairen Spielverlauf. Nach Abschluß der Spiele ergab sich ein eindeutiges Ergebnis. Die 3 Rottenburger Teams belegten die Plätze 1-3. Rottenburg 1 mit Peter Richter, Erwin Loibl, Max Simbürger, Oskar Will, Martin Heinrich und Sepp Sebast, Rottenburg 2 mit Edi Krieger, Lothar Oberpriller, Adi Ottl, Alois Burgmeier und Hans Wocheslander, Rottenburg 3 mit Sepp Will, Fred Hoffmann, Erwin Alkofer und Torsten Jackwerth.
Nach getaner Arbeit und längerem geselligen Beisammensein freuen sich alle auf den Termin im nächsten Jahr in Landshut.