„1860“ ist Stadtmeister

v.l. Thomas Preuß und Edi Krieger mit den 3 Gewinnerteams und Bürgermeister Alfred Holzner

Am Samstag fanden die bereits zur Tradition gewordenen Stadtmeisterschaften im Stocksport statt. Erfreulicherweise haben sich heuer wieder 14 Mannschaften für den Sieg um den Wanderpokal des Schirmherrs 1. BGM Alfred Holzner angemeldet. Vorweg bleibt festzuhalten, daß keiner der ehemaligen und gehandelten Mannschaften ins Finale gekommen ist. Hervorzuheben ist der starke Auftritt des 1860er Fanclubs mit gleich 3 Mannschaften. Pünktlich startete die Vormittagsgruppe mit einem Überraschungssieger, nämlich die „Gmüatlichen“ mit einem Gesamtalter der 4 Spieler von 330 Jahren. Den 2. Platz belegten „Die Vier“ vor den Hobbyschützen Hatzkofen. In der Nachmittagsgruppe war der spätere Sieger 1860 I punktgleich mit dem Liederkranz Hatzkofen, den 3. Platz belegten die Stockschützen Hatzkofen. Mit Spannung starteten dann die Finalspiele, die mit Beifall der zahlreichen Zuschauer begleitet wurden. Im Spiel um Platz 3 setzten sich „Die Vier“ mit Jörg Rudolphi, Thomas Rudolphi, Bernhard Ostermeier und Wolfgang Ostermeier vor den „Gmüatlichen“ mit Oskar Will, Erwin Loibl, Ernst Zwingenberger und Hans Gruber durch. Im Spiel um Platz 1 behielt der „1860 er Fanclub I“ mit Karl Hornung, Hans Hagl, Tobi Steger und Willi Jackwerth die Oberhand vor dem Liederkranz Hatzkofen mit Mich Datzmann, Reini Gürtner, Sepp Meier und Reinhard Ferstl. Dieser schöne Erfolg für die 1860er wurde unter frenetischen Beifall der zahlreich anwesenden Mitglieder gefeiert. Die Siegerehrung wurde vom Schirmherrn BGM Alfred Holzner und den beiden Vorsitzenden der Stockschützen Thomas Preuß und Edi Krieger durchgeführt.

Erfolgreiches Sommerturnier der Rottenburger Stockschützen

die Mannschaftsführer mit Karl Pechinger l. und Thomas Preuß mit Bernd Grünleitner r.

Hervorgerufen durch die zahlreichen Turnierteilnahmen der Rottenburger Schützen konnte Sportwart Bernd Grünleitner die Zusage von 21 Mannschaften ergattern. Bei idealen Wetterbedingungen ging es bereits am Freitag um 18 Uhr los. Nach spannenden Spielen konnte sich Teugn mit 19:5 Punkten vor Hofkirchen mit 18:6 und Sallach mit 17:7 durchsetzen. Bereits am Samstag um 8 Uhr haben weitere 7 Teams ihre Treffsicherheit gemessen. Hier setzte sich Haglstadt mit 17:3 vor Schierling mit 12:8 und Langquaid mit 11:9 Punkten durch. Die Kreisauswahl Nürnberg kam „nur“ auf Platz 4. Den Abschluß des Turniers am Samstag um 14 Uhr bildeten weitere 7 Mannschaften. Hier setzten sich die Nachbarn aus Neufahrn mit 21:3 Punkten vor Altenerding mit 18:6 und Pfettrach mit 12:2 durch. An diesen beiden Tagen bekamen die zahlreichen Zuschauer feinen Stocksport auf hohem Niveau geboten.
1. Vorstand Thomas Preuß, der seit kurzem für Rottenburg spielende KSO Karl Pechinger und Sportwart Bernd Grünleitner nahmen die Siegerehrung vor.
Als nächstes Großereignis findet die Stadtmeisterschaften am 22.6. statt. Anmeldungen hierfür beim 1. Vorstand Thomas Preuß unter der Tel. Nr. 08781-203485. Anmeldungen und Trainingsmöglichkeit jeweils Dienstag ab 18 Uhr.

Freies Sommerturnier und Stadtmeisterschaft

Die Saison läuft auf Hochtouren. So steht als nächstes Event das eigene Heimturnier mit 3 Durchgängen am 31.5. und 1.6. an. Von den 21 gemeldeten Vereinen der näheren und weiteren Umgebung sind Grafenhaun, Langquaid, Wildenberg-Pürkwang, Andermannsdorf, Neufahrn und Pfeffenhausen zu nennen. Beginn am Freitag 31.5. ist um 18 Uhr, am Samstag 1.6. um 8 und 14 Uhr.
Die komplette Startaufstellung findet man hier
https://www.stockschuetzen-rottenburg.de/?p=2989

Neben den zahlreichen Turnierteilnahmen steht als nächster Saisonhöhepunkt die Stadtmeisterschaft unter der Schirmherrschaft des 1. BGM Alfred Holzner an. Diese findet am 22.6. statt. Der Gewinner erhält den begehrten Wanderpokal. Zur Anmeldung aufgerufen sind alle Vereine, Firmen und Gruppierungen im Gebiet der Stadt Rottenburg. Spielberechtigt sind je Mannschaft 4 Spieler (und Ersatzspieler), davon max. 2 Schützen mit Spielerpass. Anmeldungen hierfür sind ab sofort beim 1. Vorsitzenden Thomas Preuß unter der Telefonnummer 08781-203485 möglich.