„8 er“ sind Mannschaftsmeister

Bild v.l. 1. Vorsitzender Thomas Preuß, Sportwart Bernd Grünleitner, Klaus Attenberger, Adi Ottl, Reini Orend, Karl Pechinger und 2. Vorstand Edi Krieger.

Bei der jährlich ausgetragenen Mannschaftsmeisterschaft der Stockschützen haben sich die „8er“ knapp vor den „10 ern“ durchgesetzt. Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen gingen 7 Teams an den Start. Die Sieger mit 10:2 Punkten traten mit Karl Pechinger, Adi Ottl, Reini Orend und Klaus Attenberger an. Vizemeister mit 9:3 Punkten wurden die „10 er“ mit Bernd Grünleitner, Christian Steasser, Torsten Jackwerth und Hans Wocheslander. Platz 3 ging an die „Unter“ mit Thomas Neumann, Lothar Oberpriller, Sepp Will und Erwin Loibl. Nach Beendigung der Spiele führte der 1. Vorsitzende Thomas Preuß die Siegerehrung durch. Er bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme und leitete zum geselligen Teil bei besten Sommerwetter über. Dabei wurden noch zahlreiche Spielsituationen diskutiert. Nächste größere Aktivität ist das freie Herbstturnier am 5.10. zu dem bereits 14 Anmeldungen vorliegen.

Wieder ein 1. Platz der Stockschützen

Bild v.l. Vorstand Hofkirchen Sepp Daffner, Sepp Will, Rudi Hilz, Christian Strasser, Bernd Grünleitner und Schiri Alfons Fischbacher.

Die 1. Mannschaft der Rottenburger Stockschützen belegte schon wieder den 1. Platz beim Brotzeitturnier in Hofkirchen. Ungeschlagen mit 16:0 Punkten und der hervorzuhebenden Stocknote von 7,2 (202:28) erspielte sich das starke Team diesen Sieg vor dem TV Schierling und den Stockschützen Niederlindhart.
Rottenburg spielte mit Sepp Will, Rudi Hilz, Christian Strasser und Bernd Grünleitner.

Stockschießen im Ferienprogramm

Bei optimalen Wetterbedingungen beteiligten sich auch heuer wieder 15 Mädchen und Buben am Ferienprogramm. Für den Verein bietet sich damit die Möglichkeit, Interesse an diesem Sport zu wecken. Nach der Begrüßung und einer kleinen Regelkunde ging es mit den Jugendstöcken ans Einschießen. Viele aktive Spieler führten die „Jungschützinnen und -schützen“ an den Schießsport heran. Hier ging es um Regelkunde, Bewegungsabauf, Punktewertung usw. Hier zeigte sich, daß nicht Kraft sondern Technik ausschlaggebend sind. Beim Blattlschießen ließ sich Benedikt Meier mit 44 Punkten als „Blattlkönig“ feiern. 2. Korbinian Selmer 39 P., 3. Nico Reisinger 38 P., 4. Korbinian Huber 33 P. und Julian Jackwerth 33 P.Nach einer Pause mit einer kräftigen Stärkung und Bewirtung durch die anwesenden Stockschützen wurde um Punkte gekämpft. Hier kristalisierten sich bereits einige Talente heraus. Abschließend erhielt im Rahmen der Siegerehrung jeder Teilnehmer eine Urkunde und eine „Goldmedaille“ die die anwesenden Eltern mit den Siegern stolz in Empfang nahmen. Mit einem Dank für die Teilnahme und einem „Stock Heil“ wurde dieser kurzweilige Nachmittag beendet.

Zahlreiche Turnierteilnahmen der Rottenburger Stockschützen

1. Platz in Schierling mit der begehrten Laabercup-Trophäe v.l. Rudi Hilz, Sepp Will, Christian Strasser und Thomas Preuß

Bedingt durch die Zugänge hervorragender Passspieler konnten in den letzten Wochen zahlreiche Turniere absolviert werden. Am 9.8. in Elsendorf mit Platz 7, am 10.8. in Gerabach mit Platz 4, ebenfalls am 10.8. in Schierling mit Platz 1 von 13 teilnehmenden Teams (Spieler Tom Preuß, Sepp Will, Christian Strasser und Rudi Hilz).
Dann am 16.8. in Unholzing mit dem hervorragenden 2. Platz, getrennt vor den LS Andermannsdorf mit nur 1 Punkt und 9 Mannschaften (Spieler Edi Krieger, Tom Preuß, Fred Maier und Fred Hoffmann).
Am 17.8. in Essenbach wieder mit Platz 1 unter 7 Teilnehmern mit 20:4 Punkten und der Topstocknote von 3,7 (Spieler Bernd Grünleitner, Karl Pechinger, Sepp Will und Christian Strasser).
Letzter Einsatz war dann am 18.8. beim Volksfestturnier in Wolnzach mit Platz 5 in der Gruppe A. Als nächstes Ereignis auf den Stockbahnen wird  am 3.9.das traditionelle Kinderferienprogramm durchgeführt.