Allgemein

Toller Erfolg der Stockschützen

Die Rottenburger Stockschützen steigen in die BOL auf. Die Stockschützen der 1. Mannschaft hatten am 9. und 15. Februar die Meisterschaft in der Bezirksliga West in der Landshuter Eishalle zu bestreiten. Da sich das Teilnehmerfeld bereits vor dem Anpfiff minimierte, standen 26 Spiele auf dem Programm. Am 1. Spieltag mußte man sich noch mit Platz 9 zufrieden geben, der 2. Tag lief dafür umso besser. Bei nur 2 abgegebenen Spielen war sogar die Meisterschaft möglich. Das spannende letzte Spiel endete mit einer Niederlage, sodaß in der Endabrechnung mit 36:12 Punkten bei allen 3 Mannschaften die Stocknote entscheiden mußte. Sieger wurde der SV Konzell, vor dem Rottenburger Team und dem Drittplatzierten EC Obermotzing. Aufgrund der starken Mannschaftsleistung der Rottenburger ist dies ein weiterer toller Erfolg, der mit dem Aufstieg in der höchsten Spielklasse des Eisstockbezirks 1 mündet. Für Rottenburg waren die Schützen Christian Strasser, Josef Will, Rudi Hilz und Thomas Preuß im Einsatz.

Zahlreiche Aktivitäten bei den Stockschützen

Am Freitag fand im Bürgersaal die Jahresversammlung der Rottenburger Stockschützen statt. Der 1. Vorsitzende Thoms Preuß begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder, darunter Stadtrat Siegfried Zitzmann. Der 1. Bürgermeister Alfred Holzner ließ sich wegen eines anderweitigen Termins entschuldigen. Nach dem gemeinsamen Essen verlas Schriftführer Josef Ehner das Protokoll der Versammlung des Vorjahres. Dem folgte der Kassenbericht von Kassenwart Martin Heinrich, der trotz der Ausgaben für den Anbau und die Ausstattung des Vereinsheimes sowie der Rückzahlung der Bausteine von einem positiven Kassenstand berichen konnte. Die Kassenprüfer Karla von Höveling und Hans Gruber attestierten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erfolgte. Der darauf folgende Bericht des Vorsitzenden zeigte zahlreiche Aktivitäten, wobei der gesellschaftliche Teil einen großen Stellenwert hatte. Aktuell hat der Verein 69 Mitglieder. Im abgelaufenen Jahr erfolgten Gratulationen zu Geburtstagen, darunter 2 80 jährige. Der nächste Punkt galt der Ehrung der Vereinsmeister. Auf der Sommerbahn wurde die 1. Mannschaft Vizemeister der Bezirksliga West mit Christian Strasser, Sepp Will, Bernd Grünleitner, Karl Pechinger und Karl Glöbl.Die 2. Mannschaft wurde Meister der Kreisliga mit Rudi Hilz, Torsten Jackwerth, Bernd Grünleitner und Thomas Preuß.Auf Eis wurde die 1. Mannschaft Meister der Kreisoberliga. Hier waren Bernd Grünleitner, Rudi Hilz, Sepp Will und Torsten Jackwerth im Einsatz. Den Titel des Mannschaftsmeisters erspielten sich Adi Ottl, Reini Orend, Klaus Attenberger und Karl Pechinger.Im Zielschießen lag Sepp Will knapp vor Torsten Jackwerth und Alex Wagner.Beim Blattlschießen setzte sich Oskar Will vor Mich Datzmann und Franz Vocht durch. Abschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende Thomas Preuß bei allen die sich für den Verein einbringen um so ein harmonisches Vereinsleben ermöglichen.

Stockschützen wieder auf den vorderen Plätzen

Das am Sonntag ausgespielte Herrenturnier der Spielvereinigung Altenerding im Rahmen des Raiba Cups spielte sich in der Eissporthalle Erding ab. Angetreten sind 2×13 Mannschaften. Die Rottenburger mußten sich in der Gruppe A nur dem Finalsieger SV Adlhausen geschlagen geben. Trotz der besseren Stocknote von 2,62 reichte es mit 17:3 Punkten leider nur für den 2. Platz. Rottenburg war mit Rudi Hilz, Christian Straßer, Sepp Will und Karl Pechinger im Einsatz. Sieger des Raiba Cups 2019 wurde der SV Adlhausen, der im Finalspiel dem SSV Kirchasch das Nachsehen gab. Dieser Erfolg in Erding ist eine weitere Bestätigung der guten Form auf hohem Niveau der Rottenburger Stockschützen.